Unser Konzept

Das Grundkonzept der Chance im Bergischen gGmbH sieht vor, die Erwerbslosen nicht über lokale Beschäftigungsinitiativen und im Rahmen der Chance im Bergischen gGmbH dauerhaft anzustellen, sondern ihnen durch die lokalen Akteure und entstehenden Beschäftigungsnetzwerke Zugang zum ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Dies soll in drei Phasen erreicht werden:

  1. Einübung der Arbeit
  2. Eigenverantwortung für die Arbeit
  3. Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt

 

Erste Phase:

In der ersten Phase liegt der Schwerpunkt in der Einübung der Grundelemente der Arbeit.

Dazu gehören

  • Regelmäßigkeit der Arbeit (täglich entsprechend der Arbeitszeiten)
  • Pünktlichkeit
  • Vollständigkeit (Arbeit wird ganz erledigt)

Diese Stufe ist geprägt durch eine intensive Betreuung und Anleitung. Von den Teilnehmern ihrerseits wird Vertrauen und Arbeitsmotivation erwartet.

 

Die Umsetzung geschieht von Anfang an in konkreten, praktischen Arbeitsbereichen. In der Anfangsphase werden die Teilnehmer in bestehenden Beschäftigungsbereichen eingesetzt. Es findet eine Orientierungsphase statt, in der konkrete Ziele individuell erarbeitet werden, und der passende Arbeitsbereich für den Teilnehmer ausgesucht wird. Entsprechend der individuellen Leistungsfähigkeit der Teilnehmer werden Tätigkeiten mit unterschiedlichen Anspruchsvoraussetzungen angeboten.

 

Zweite Phase:

Folgende Schwerpunkte sollen die Teilnehmer erlernen, die sie benötigen um auch längerfristig arbeiten zu können:

  • Die Eigenverantwortung für ihre Arbeit
  • Durchhaltevermögen für einen 8-Stunden-Tag
  • Grundorganisation der eigenen Arbeit
  • Die Schaffung einer stabilen privaten Situation

 

Menschen in schwierigen Lebenssituationen wird eine ganzheitliche Hilfe angeboten, darunter z.B. auch Hilfe und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung.

 

Dritte Phase:

Dieser Schritt dient dazu mit den Teilnehmern eine konkrete Möglichkeit zu erarbeiten, um sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

 

Hier werden Fähigkeiten und Kompetenzen festgehalten und erweitert.

  • Unterstüzung bei der Berufs- und Arbeitswahl
  • Hilfestellung bei der Stellenaquise
  • Schreiben von Bewerbungen
  • Herstellung von Firmenkontakten
  • ggf. Existenzgründungsberatung und -begleitung

Kommentare sind deaktiviert.